Bodensensoren – für unsichtbare Sicherung des Grundstücks

über mich
Sicherheitssysteme schnell und einfach kaufen

Es freut mich, dass ich euch auf meinem Blog begrüßen darf. Ich wünsche euch viel Freude bei der Lektüre. Sicherheitssysteme sind immer wichtiger, da die Einbruchszahlen steigen. Deshalb ist es sinnvoll sein Eigenheim abzusichern. Wenn man sich für den Kauf eines Sicherheitssystems entschieden hat, gibt es die unterschiedlichsten Wege um diese zu kaufen. Ich habe mir selbst ein solches System angeschafft. Im Vorfeld habe ich eine gründliche Auswahl getroffen, um den besten Einbruchsschutz zum günstigsten Preis zu erhalten. Ich habe durch die richtige Beschaffung jede Menge Geld gespart und mich darüber gefreut. Wie ich bei meiner Suche vorgegangen bin und wo ich mein Sicherheitssystem gekauft habe, erfahrt ihr in diesem Blog.

Suche
Archiv

Bodensensoren – für unsichtbare Sicherung des Grundstücks

13 November 2018
 Kategorien: Sicherheitssysteme, Blog


Wer wüsste nicht gern, ob Fremde einfach so das eigene Grundstück oder das Firmengelände betreten. Um wirklich die Kontrolle zu bewahren, bieten sich daher Bodensensoren hervorragend an. Diese können völlig versteckt installiert werden, sodass das unbefugte Betreten erkannt und die Eindringlinge auch auf der Stelle dingfest gemacht werden können. Wie diese Technik funktioniert und was sich genau hinter dem Terminus verbirgt, soll etwas genauer erklärt werden. 

Was sind Bodensensoren   

Im Grunde handelt es sich bei Bodensensoren, wie sie beispielsweise bei der  STYX Sicherheitstechnik GmbH angeboten werden, um nichts anders als Druckdetektoren. Betritt nach Aktivierung der Anlage eine Person das Gelände, so werden die Schritte auf der Erdoberfläche von den Sensoren in einem bestimmten Radius um das Gerät erfasst. Dieses übermittelt die Informationen an eine zentrale Station, von welcher dann verschiedenen Maßnahmen ausgelöst werden können.   

So besteht hier die Möglichkeit einen stillen Alarm zu schalten, welcher dann entweder nur dem Besitzer des Objektes oder aber dem zuständigen Sicherheitsdienst angezeigt wird. In einem anderen Fall kann aber auch eine reguläre Alarmanlage ausgelöst werden. Zudem können die Sensoren auch mit Kamerasystemen kombiniert werden, welche sich dann aktivieren, wenn die Sensoren ein unbefugtes Betreten feststellen. Dies hält potenzielle Eindringlinge zwar nicht auf, sorgt aber für Aufnahmen, anhand derer eine spätere Identifizierung möglich sein könnte.   

Einsatzgebiete von Bodensensoren   

Bodensensoren können in diversen Bereichen verwendet werden. In den meisten Fällen werden sie dort installiert, wo ab einer bestimmten Zeit keine Aktivitäten mehr stattfinden. Somit kann ziemlich sicher davon ausgegangen werden, dass beim Auslösen des Systems ein unbefugtes Betreten im Raum steht. Dies ist in der Regel auf Firmengeländen oder bei sicherheitstechnisch relevanten Einrichtungen der Fall.   

Auch auf Privatgrundstücken ist der Einsatz nicht ausgeschlossen. Hier muss aber deutlich differenziert werden, ob es sich um ein gewolltes oder ungewolltes betreten handelt. Vor allem bei Mietobjekten mit mehreren Parteien ist dies nicht immer ganz klar, sodass hier wahrscheinlich andere Anlagen angebracht sind. Allerdings kann über eine Kamera auch eine Aufzeichnung der jeweiligen Personen durchgeführt werden.   

Kosten und Installation   

Die Installation der Bodensensoren ist recht einfach, denn viele von ihnen können an ein zentrales Stromkabel angeschlossen werden. Dabei werden die erhaltenen Daten über Funk übermittelt, sodass keine zusätzliche Verlegung von Netzwerkleitungen erforderlich ist.   

Die Kosten halten sich dabei in Grenzen, denn durch die einfache Konstruktion der Einheiten, können die Module recht günstig bezogen werden. Da es sich meist um Sets mit mehreren Sensoren handelt, die alle auch noch eine gewisse Reichweite besitzen, kann so auch ein großes Grundstück zu einem vergleichsweise kleinen Preis überwacht werden.